Bachelor-/Masterarbeiten

Die Arbeitsgruppe Production Systems and Logistic Systems bietet die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten zu ausgewählten Themen mit Bezug zu aktuellen Forschungsprojekten an. Alternativ zu den unten angebotenen Themen können auch eigene Vorschläge mit einem Bezug zu unserem Forschungsprofil gemacht werden (Kontakt: Prof. Dr. Till Becker).

Bachelorarbeiten

Zur zeit sind keine Themen zu vergeben.

Masterarbeiten

Untersuchung der Veränderung von komplexen Netzwerken durch exogene Schocks
 
Nach einer Deregulierung des amerikanischen Strommarktes kam es 2001 zu einem der größten Unternehmensskandale. Eins der Resultate der folgenden Untersuchung der stattgefundenen Bilanzfälschung ist die größte öffentlich verfügbare Sammlung von interner Unternehmenskommunikation. Denn die Federal Energy Regulatory Commission hat im Laufe ihrer Ermittlung insgesamt ca. eine halbe Millionen Emails von der Zeit vor und nach der Untersuchung veröffentlicht.
Dieser einzigartige Datensatz soll mit den Mitteln der komplexen Netzwerke analysiert. Dabei liegt der Schwerpunkt darauf wie sich die Dynamik des Netzwerkes durch die eingeleitete Untersuchung, also den exogenen Schock, verändert. Dabei sollen Methoden des Netzwerkclustering mittels Stochastic Block Models angewendet werden, um die Veränderungen der internen Struktur herauszustellen. Dazu müssen passende zeitliche Einteilungen der Daten konzipiert sowie geeignete Charakteristiken ausgewählt werden.
 
Voraussetzungen:
  • Interesse an der Theorie komplexer Netzwerke
  • Programmierkenntnisse vorzugsweise in Python
Kontakt: Thorben Funke

Analyse des globalen Flugnetzwerkes
 
Ein komplexes Netzwerk, welches täglich direkt oder indirekt von uns genutzt wird, ist das globale Flugnetzwerk. Durch die gesunkenen Kosten werden mehr Waren und Personen durch dieses globale Logistiknetzwerk geführt. Beispiele sind die Mangos aus Thailand in unseren Supermärkten oder ein Städtekurztrip von Bremen nach London.
In der Abschlussarbeit sollen zunächst die öffentlich verfügbaren Daten der europäischen, amerikanischen und gegebenenfalls anderer Statistikämtern gesammelt und in ein einheitliches Modell eines komplexen Netzwerkes überführt werden. Anschließend sollen die beiden Ebenen (Personen und Waren) des Netzwerkes und deren Einfluss aufeinander analysiert werden. Dabei sollen globale und lokale Netzwerkcharakteristiken betrachtet werden, sowie die vorhandenen Cluster des Netzwerkes verglichen werden. Zusätzlich kann der zeitliche Einfluss also die Entwicklung und Veränderungen des Flugnetzwerkes über die Jahre analysiert werden.
 
Voraussetzungen:
  • Interesse an der Theorie komplexer Netzwerke
  • Programmierkenntnisse vorzugsweise in Python
Kontakt: Thorben Funke